Newsletter Dezember 2020

Ostwind-Firmenabo und GA

Seit dem 2. November können die Ostwind-Firmenabos auch oneline bestellt werden. Jede Kantonsschule hat eine eigene Adresse und es braucht dazu einen Swisspass, der an jeder Verkaufsstelle bezogen werden kann. Auch für GA-Besitzerinnen und GA-Besitzer gibt es jetzt eine Ermässigung. Wer diese noch für das Jahr 2020 geltend machen möchte, muss dies bis Ende des Jahres dem Verwalter melden. Weitere Infos

Corona-Massnahmen

  • Exkursionen
    Exkursionen mit Schulklassen sind bis auf weiteres verboten, voraussichtlich bis zum 11. April 2021. Weitere Infos
  • Kinderbetreuung
    Es stellt sich die Frage, ob Eltern, deren Kinderbetreuung (Kita oder Privatpersonen) in die Quarantäne müssen, für die Betreuung der Kinder zu Hause bleiben können. Die Antwort von Marcel Koller kann hier nachgelesen werden.
  • Quarantäneregelungen wieder verschärft
    Die Quarantäneregelungen im Kanton St. Gallen sind wieder verschärft worden. Weitere Infos

Budgetbeschluss des Kantonsrates in der Dezember-Session

Das Budget 2021 sieht einen Aufwandüberschuss von 31 Millionen vor, dabei werden rund 216 Millionen aus dem Eigenkapital bezogen. Sonst hätten wir ein Defizit von fast 250 Millionen. Der Kantonsrat hat denn auch bereits den Sparhebel angesetzt. Von den 0.8% für die Löhne des Personals werden nur 0.4 % für individuelle Lohnerhöhungen vorgesehen. Die 0.4% für strukturelle Massnahmen (vor allem neue Stellen) werden gestrichen. Im Jahr 2021 können keine zusätzlichen Stellen geschaffen werden. Auf uns Mittelschul-Lehrpersonen hat dies zum Glück keinen Einfluss. Die Anzahl Stellen richtet sich bei uns nach der Anzahl Klassen. Und die 0.4% individuelle Lohnerhöhung steht uns nicht zu, wir haben nach wie vor den festgelegten Stufenanstieg.

Ich wünsche allen eine besinnliche Adventszeit, frohe Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr. Bleibt gesund!

Susanne Schmid, Präsidentin KMV